Pfarrkirche St. Marien

KULTUR

Ziel war, der Kirche ein zeitgemäßes Gesicht und mehr Leichtigkeit zu verleihen. Daher haben wir die Architektur des Kirchenraumes auf das Wesentliche reduziert und die Mittelachse des Kirchenschiffes in den Fokus gesetzt. Geöffnet wurde die Wand zum Glockenturm, so dass Licht durch sie hineinfällt. Das belebt die Mittelachse mit ihrer Ausrichtung auf den Altar. In dieser Lichtachse steht nun auch die Orgel.

 

Um das neue Raumgefühl zu erhalten, haben wir ein durchlichtetes« Instrument aus hellen Materialien und einer Glasrückwand entworfen, das sich in die Architektur einschmiegt. Um die Mittelachse weiter zu betonen, haben die Wände des Querschiffes hinterleuchtete, textilbespannte Rahmen erhalten, die eine diffuse Lichtwirkung erzeugen. Zudem ist der Altar weiter in den Kirchenraum gerückt, und die Bänke im Querschiff wurden reduziert.

Ziel war, der Kirche ein zeitgemäßes Gesicht und mehr Leichtigkeit zu verleihen. Daher haben wir die Architektur des Kirchenraumes auf das Wesentliche reduziert und die Mittelachse des Kirchenschiffes in den Fokus gesetzt. Geöffnet wurde die Wand zum Glockenturm, so dass Licht durch sie hineinfällt. Das belebt die Mittelachse mit ihrer Ausrichtung auf den Altar. In dieser Lichtachse steht nun auch die Orgel. Um das neue Raumgefühl zu erhalten, haben wir ein durchlichtetes« Instrument aus hellen Materialien und einer Glasrückwand entworfen, das sich in die Architektur einschmiegt. Um die Mittelachse weiter zu betonen, haben die Wände des Querschiffes hinterleuchtete, textilbespannte Rahmen erhalten, die eine diffuse Lichtwirkung erzeugen. Zudem ist der Altar weiter in den Kirchenraum gerückt, und die Bänke im Querschiff wurden reduziert.

Ebene 0

KUNDEN

»Die Stätten des Heils sind heilend für die Seelen. Ich bin unendlich dankbar für die Kreativität von Dr. Schrammen, die ich beim Umbau zweier Kirchen erleben durfte. In St. Marien ist ein Liturgieraum entstanden, dessen fokussierte Klarheit und helle Schönheit das Wesentliche hervortreten lässt. Menschen können Gott und einander begegnen! In St. Josef wird besonders die Botschaft der Auferstehung Christi sichtbar. Dieser Trostraum ist lebendig, dank der Farben der Grabplatten, die gleichsam das Licht der Kirchenfenster in den Innenraum holen. Und dank eines Olivenbaumes, der den Triumph des Lebens bezeugt!«

 

KLAUS HURTZ, PFARRER
PFARRGEMEINDE ST. MARIEN

2019-08-02T12:45:18+02:00

KUNDE
Pfarrgemeinde St. Marien

 

ORT
Mönchengladbach

 

GEBÄUDETYP
Kirche

STATUS
Fertiggestellt, 2009

FOTOS
Tomas Riehle

KUNDE
Pfarrgemeinde St. Marien

 

ORT
Mönchengladbach

 

GEBÄUDETYP
Kirche

 

STATUS
Fertiggestellt, 2009

 

FOTOS
Tomas Riehle

WEITERE PROJEKTE

Share This