Gewerbepark am Goerdshof

GEWERBE

Diese Gewerbeimmobilie ist eine besonders flexible Kombination aus Gewerbehallen und vorgelagerten Büroeinheiten. Sie bietet durch ihren variablen Grundriss viele Nutzungsoptionen. Bis zu zehn Firmen haben Platz auf dem Areal. Die Hallen sind zwischen 262 und 4812 qm groß. Sie ermöglichen Büroflächen zwischen 80 und 1100 qm. Damit sind sie besonders für kleine und mittelständische Unternehmen interessant.
Die zweigeschossigen Büroeinheiten haben jeweils separate Eingänge und sind über eine innenliegende Treppe erschlossen. Die Anlieferung für die einzelnen Mietbereiche erfolgt über den rückwärtigen Bereich der Halle.

 

Wie flexibel der Bau ist, zeigt sich auch bei seinen Verwendungsmöglichkeiten: In die energieeffizient gestalteten Hallen lassen sich Kranbahnen einbauen und über Rampen oder ebenerdig ansteuern. So sind die Hallen für Produktions-, Lager- und Logistikunternehmen geeignet.
Die Fassade besteht aus Stahlkassetten und einem Deckprofil aus Trapezblech. Die Hülle der Büroeinheiten ist aus Metallpaneelen sowie mit Lochblechkassetten in den Fensterbereichen. Dadurch wirkt die Fassade flächenbündig, ohne den Ausblick zu behindern. Der Blendschutz ist so gewährleistet.

Diese Gewerbeimmobilie ist eine besonders flexible Kombination aus Gewerbehallen und vorgelagerten Büroeinheiten. Sie bietet durch ihren variablen Grundriss viele Nutzungsoptionen. Bis zu zehn Firmen haben Platz auf dem Areal. Die Hallen sind zwischen 262 und 4812 qm groß. Sie ermöglichen Büroflächen zwischen 80 und 1100 qm. Damit sind sie besonders für kleine und mittelständische Unternehmen interessant.
Die zweigeschossigen Büroeinheiten haben jeweils separate Eingänge und sind über eine innenliegende Treppe erschlossen. Die Anlieferung für die einzelnen Mietbereiche erfolgt über den rückwärtigen Bereich der Halle.
Wie flexibel der Bau ist, zeigt sich auch bei seinen Verwendungsmöglichkeiten: In die energieeffizient gestalteten Hallen lassen sich Kranbahnen einbauen und über Rampen oder ebenerdig ansteuern. So sind die Hallen für Produktions-, Lager- und Logistikunternehmen geeignet.
Die Fassade besteht aus Stahlkassetten und einem Deckprofil aus Trapezblech. Die Hülle der Büroeinheiten ist aus Metallpaneelen sowie mit Lochblechkassetten in den Fensterbereichen. Dadurch wirkt die Fassade flächenbündig, ohne den Ausblick zu behindern. Der Blendschutz ist so gewährleistet.

Die flexible Kombination aus Gewerbehallen und
vorgelagerten Büroeinheiten bietet durch ihren variablen Grundriss
viele Nutzungsoptionen.
Bis zu zehn Firmen haben Platz auf dem Areal.

Die flexible Kombination aus Gewerbehallen und vorgelagerten Büroeinheiten bietet durch ihren variablen Grundriss viele Nutzungsoptionen. Bis zu zehn Firmen haben Platz auf dem Areal.

Schemaplan – Hallennutzung

Fassadenschnitt – Büroeinheit

Factory Store – Ebene 0

KUNDE
Privat

 

ORT
Mönchengladbach

 

GEBÄUDETYP
Lagergebäude mit Büroflächen,
Factory Store

STATUS
Fertiggestellt, 2015

FOTOS
Jens Willebrand
Schrammen Architekten BDA

KUNDE
Privat

 

ORT
Mönchengladbach

 

GEBÄUDETYP
Lagergebäude mit Büroflächen, Factory Store

 

STATUS
Fertiggestellt, 2015

 

FOTOS
Jens Willebrand
Schrammen Architekten BDA

WEITERE PROJEKTE

Share This