IHK Prüfungs- und Weiterbildungszentrum

BÜRO, BILDUNG

Einen Ort zum Lernen in zeitgemäßem Stil haben wir in Krefeld realisiert. Die ehemalige Kaufmannsschule wurde abgebrochen und ein Erweiterungsbau an den Altbau angeschlossen. Ziel war es, ein zeitloses und zweckmäßiges Gebäude zu schaffen, das die Aufgeschlossenheit der IHK unterstreicht. In seiner klaren Formensprache ist der neue Bau eine selbstbewusste Ergänzung. Bestehende Gestaltungselemente wie herausragende Fensterlaibungen und linear angeordnete Fenster haben wir aufgegriffen und auf neue Weise interpretiert.

Drei barrierefrei zugängliche Ebenen bieten Platz für zehn Seminarräume sowie eine Cafeteria mit offenem Eingang. Aufgrund bodentiefer Fenster sind die Räume lichtdurchflutet und bieten optimale Bedingungen für das Lernen. Durch großflächig verschiebbare Wandelemente können die Räume variabel genutzt werden. Je nach Bedarf trennen sie Bereiche ab oder ermöglichen Raumverbindungen.

Einen Ort zum Lernen in zeitgemäßem Stil haben wir in Krefeld realisiert. Die ehemalige Kaufmannsschule wurde abgebrochen und ein Erweiterungsbau an den Altbau angeschlossen. Ziel war es, ein zeitloses und zweckmäßiges Gebäude zu schaffen, das die Aufgeschlossenheit der IHK unterstreicht. In seiner klaren Formensprache ist der neue Bau eine selbstbewusste Ergänzung. Bestehende Gestaltungselemente wie herausragende Fensterlaibungen und linear angeordnete Fenster haben wir aufgegriffen und auf neue Weise interpretiert.

Drei barrierefrei zugängliche Ebenen bieten Platz für zehn Seminarräume sowie eine Cafeteria mit offenem Eingang. Aufgrund bodentiefer Fenster sind die Räume lichtdurchflutet und bieten optimale Bedingungen für das Lernen. Durch großflächig verschiebbare Wandelemente können die Räume variabel genutzt werden. Je nach Bedarf trennen sie Bereiche ab oder ermöglichen Raumverbindungen.

Die ehemalige Kaufmannsschule wurde abgebrochen und ein
Erweiterungsbau an den Altbau angeschlossen.

Die ehemalige Kaufmannsschule wurde abgebrochen und ein Erweiterungsbau an den Altbau angeschlossen.

Ebene 0

Ebene 0

KUNDEN

»Bei dem Prüfungs- und Weiterbildungszentrum der Industrie- und Handelskammer in Krefeld ging es darum, das bestehende Gebäude teilweise zu sanieren und einen Neubau mit einer Verbindung zum Altbau zu schaffen. Das ist keine leichte Aufgabe. Dr. Schrammen hat diese Herausforderung exzellent gemeistert. Präsidium und Bauausschuss sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nicht nur die Architektur überzeugt uns. Auch das Verhältnis von Preis und Leistung und das Einhalten des Zeitplans stimmten.«

 

HEINZ SCHMIDT, PRÄSIDENT (2009–2017)
IHK MITTLERER NIEDERRHEIN

2019-08-02T12:54:36+02:00

KUNDE
IHK Mittlerer Niederrhein

 

ORT
Krefeld

 

GEBÄUDETYP
Schulungszentrum

STATUS
Fertiggestellt, 2016

FOTOS
B+E Fotografie

KUNDE
IHK Mittlerer Niederrhein

 

ORT
Krefeld

 

GEBÄUDETYP
Schulungszentrum

 

STATUS
Fertiggestellt, 2016

 

FOTOS
B+E Fotografie

WEITERE PROJEKTE

Share This