Bürgerhaus Ramachers Mühle

KULTUR

Urkundlich wurde die Ramachers Mühle bereits 1564 erwähnt und diente noch bis 1969 als Korn- und Ölmühle. Die komplette Ausstattung ist im Mahlraum noch heute vorhanden. Die ursprünglichen Gebäudeteile Mühle und Teile des Wohnhauses stammen aus dem Jahre 1726. Dieser Gebäudeteil steht aufgrund seiner historischen Bedeutung seit 1985 unter Denkmalschutz.

 

Aufgrund seiner stadtbildprägenden und zentralen Lage sollte die Ramachers Mühle zu einem offenen Haus, einer Begegnungsstätte, ausgebaut werden, um zu einer weiteren Belebung der Stadt beizutragen. Die Räume im Obergeschoss werden von ortsansässigen Vereinen bzw. Organisationen genutzt. Im Erdgeschoss der Ramachers Mühle werden Flächen zur gewerblichen Nutzung angeboten. Hier wurden ein kleines Bistro mit Außengastronomie sowie ein multifunktionaler Veranstaltungsraum angelegt.

Urkundlich wurde die Ramachers Mühle bereits 1564 erwähnt und diente noch bis 1969 als Korn- und Ölmühle. Die komplette Ausstattung ist im Mahlraum noch heute vorhanden. Die ursprünglichen Gebäudeteile Mühle und Teile des Wohnhauses stammen aus dem Jahre 1726. Dieser Gebäudeteil steht aufgrund seiner historischen Bedeutung seit 1985 unter Denkmalschutz.
Aufgrund seiner stadtbildprägenden und zentralen Lage sollte die Ramachers Mühle zu einem offenen Haus, einer Begegnungsstätte, ausgebaut werden, um zu einer weiteren Belebung der Stadt beizutragen. Die Räume im Obergeschoss werden von ortsansässigen Vereinen bzw. Organisationen genutzt. Im Erdgeschoss der Ramachers Mühle werden Flächen zur gewerblichen Nutzung angeboten. Hier wurden ein kleines Bistro mit Außengastronomie sowie ein multifunktionaler Veranstaltungsraum angelegt.

 

Ebene 0

KUNDE
Stadt Wegberg

 

ORT
Wegberg

 

GEBÄUDETYP
Bürgerhaus

STATUS
Fertiggestellt, 2008

FOTOS
Tomas Riehle

KUNDE
Stadt Wegberg

 

ORT
Wegberg

 

GEBÄUDETYP
Bürgerhaus

 

STATUS
Fertiggestellt, 2008

 

WEITERE PROJEKTE

Share This