h1#title

  • Vanderlande Erweiterung

Vanderlande Erweiterung – Open Space 4.0

Gebäudetyp: Bürogebäude | Planung: 2017 | Bau: 2019 | Ort: Mönchengladbach

Büros mit Freiraum für die Mitarbeiter in der digitalisierten Arbeitswelt baut Schrammen Archtiekten für die Firma Vanderlande. Es entstehen Meeting Points, Chill Out Zonen, Think Tanks, Cafébereiche und Besprechungsräume. Dazu erweitert Vanderlande das vorhandene Bürogebäude um einen zweigeschossigen Neubau.
Zudem werden Teile des Bestandsgebäudes umgebaut und ausgeweitet. Eine offene Bürostruktur (Open Space) vereint Arbeitsplätze mit Kommunikations-, Pausen- und Ruhezonen. Während die Arbeitsplätze stringent ortogonal angeordnet sind, ist diese Struktur in der Mittelzone in freie Formen aufgelöst. Dort können die Mitarbeiter besonders aktiv zusammenarbeiten und sich austauschen.
Die Formgebung in Grundriss und Raum sorgt für Freiräume für die Mitarbeiter. Die Verbindung nach außen schafft Bewegungsmöglichkeiten. Als Gegenpol zur Rationalisierung der Arbeitswelt stehen bewusst die Emotionen der Menschen im Mittelpunkt des Entwurfs. Schrammen Architekten BDA erhielt für den ersten Bauabschnitt des Gebäudes 2000 den Gewerbearchitekturpreis.