h1#title

Uhrenmanufaktur

Gebäudetyp: Neubau | Planung: 2001 | Ort: Dresden | Auszeichnung: 1. Preis im Wettbewerb

Neues „Gehäuse“ für die traditionsreiche Uhrenmanufaktur Glashütte Original: Die Aufgabe war, im Rahmen von notwendigen Sanierungen des Werkgebäudes, ein attraktives, imagegerechtes Erscheinungsbild zu schaffen, das sich gleichzeitig in das Stadtbild Glashüttes einfügt, da das Werk mitten im Ort liegt.

Dem erfolgreichen Entwurf liegt unter anderem eine besondere Idee zugrunde: In Assoziation zur Uhr ist ein Lichtdom gestaltet worden, der Tag und Nacht wie ein leuchtender Kristall die Bedeutung des Unternehmens für den Ort kennzeichnet. Durch Zäsuren in der Fassade, die den Funktionsabläufen im Inneren entsprechen, wird „Maßstäblichkeit“ erzeugt. Der Eingangsbereich wird betont. Dem großzügig gestalteten Empfang erschließt sich eine Showhalle, die der Präsentation der Meisterwerke und der Kommunikation dient.