h1#title

Theatergalerie

Gebäudetyp: Neubau | Planung: 2005 | Ort: Mönchengladbach | Auszeichnung: 1. Preis im Wettbewerb

Die Aufgabe bestand darin die vorhandene Theatergalerie durch Einbeziehung des städtischen Theatergrundstückes attraktiver zu gestalten. Die Theatergalerie sollte zu einer städtebaulichen Aufwertung des gesamten Umfeldes führen und als architektonischer Akzent im Herzen der Stadt wahrgenommen werden.

Der einfach gegliederte Baukörper wurde in einer Stahlbetonkonstruktion konzipiert, Flachdecken ohne Unterzüge auf Stützen sorgen für flexible Grundrissstrukturen, die sich auf wandelnde Nutzungsoptionen anpassen lassen. Um die bebauten Quadratmeter und einen optimierten umbauten Raum gering zu halten, schafft dieses Konzept sehr gute Ausgangswerte. Die Einfachheit der Form und der Materialien führen weiterhin zu wirtschaftlichen Ergebnissen. Das weit ausladende Lamellenvordach über dem Theaterplatzwirkt wirkt als effektiver passiver Sonnschutz. Insbesondere lässt dieses Konzept auch geringe Wartungs- und Pflegekosten erwarten. Die Anordnung der Technikzentrale schafft aufgrund ihrer kurzen Wege ebenfalls optimale Bedingungen.