h1#title

Stadtplanung Europan

Gebäudetyp: Experimentelle Stadtplanung | Planung: 2001 | Ort: Mönchengladbach

Das ehemalige Militärgelände wird in ein vielfältig genutztes Mischgebiet (Wohnungen, Büros, Gastronomie) transformiert. Beide Baufelder werden von einem viergeschossigen transparenten Dienstleistungs- und Büroriegel umschlossen. Lediglich vier Öffnungen unterbrechen diesen „imaginären Schutzwall“ (Schallschutz).

Die verkehrstechnische Erschließung erfolgt von außen unterhalb der auskragenden Wohnriegel in natürlich belüfteten Palettenparksystemen. An der Innenseite des Filters erweitert sich nach Bedarf „temporärer“ Raum wie Zellen in einem Netzwerk.

Im Innenbereich treten vier Wohnblöcke unterschiedlicher Ausrichtung in Wechselwirkung zueinander. Ein Basisblock wird von seiner Nutzung mit kommunikativen Einrichtungen versehen und erfüllt vor- und versorgende Aufgaben des Sozialwesens im Wohnungsbau. Die halböffentlichen Räume werden durch verschiedenartige Themengebiete gegliedert (hier die vier Grundelemente Feuer, Wasser, Luft und Erde).

Der gestaltete Raum vermittelt den Menschen als Teil eines komplexen „Ganzen“ ein System unterschiedlicher Ordnungen und Interaktionen.