h1#title

Planung Festhallenumfeld

Gebäudetyp: Stadtplanung + Neubau Festhalle | Planung: 2001 | Ort: Viersen

Bei dem 2001 von der Stadt Viersen gestellten Wettbewerb galt es, Konzepte für die Ein- und Anbindung an den südlichen Innenstadtkern der Stadt Viersen zu entwickeln. Wir schlugen einen großzügigen zentralen Freiraum vor, der sich um die Festhalle herum entwickelt.

Zweiter Schwerpunkt des Entwurfes war die Ausprägung von „Themenplätzen“. Als Entrée des Hermann-Hülser-Platzes von der Wilhelmstrasse aus sollte der „Sonnenplatz“ entstehen. Ein weiterer Themenplatz wurde als Abschluss zur Heierstrasse angelegt. Als Kultur- und Veranstaltungsort mit temporären Bühnen und Zeltüberdachung war dieser als passende Ergänzung der Festhalle gedacht.

Den dritten Schwerpunkt des Entwurfes stellte die „Stadtloggia“ dar. Durch sie erfährt der zentrale öffentliche Raum eine Stärkung der Mitte. Die völlig transparente Stahl-Glas-Konstruktion auf U-förmigem Grundriss öffnet sich zur Festhalle und Musikschule hin. Die Mitte ist mit Glas überspannt. Die untere Etage ist zu öffnen, so dass der komplette Marktplatz so wie bisher zu nutzen wäre. Die obere Etage ist multifunktional nutzbar.