h1#title

Hauptfeuerwache und Polizeiinspektion

Gebäudetyp: Neubau | Planung: 2001 | Ort: Dinslaken | Auszeichnung: 2. Preis im Wettbewerb

In dem Wettbewerbsentwurf sind Feuerwache, Kreiseinrichtungen, Werkstätten sowie Polizeiinspektion und Autobahnpolizei in separaten Gebäudeteilen funktionsgerecht „unter einem Dach“ untergebracht. Der Baukörper ist durch seine von außen ablesbaren Funktionen klar gegliedert. Das verbindende „schwebende Dach“ stärkt den Zusammenhalt der zusammen geplanten Einrichtungen und unterstreicht die an diesem Ort möglichen Synergieeffekte.

Sämtliche Funktionsbereiche erfordern klar strukturierte Organisations- bzw. Funktionsabläufe. Diese Voraussetzungen werden erfüllt und sind in der Anordnung und Gestaltung der Baukörper lesbar. Sämtliche Bereiche werden mit eigenständigen Eingängen erschlossen.

Die Konstruktion der gesamten Baukörper wurde als Massivbau in Stahlbeton und Mauerwerk vorgesehen. Wichtige Merkmale der äußeren Erscheinung bilden Glasflächen (Transparenz) und in großflächigen Teilbereichen vorgehängte Ziegelfassadenplatten (Behaglichkeit). Die Dächer wurden als Stahlbetonkonstruktion als Flachdach (Warmdach) angedacht.